Wallfahrt - Lourdes

Der Lourdes Freundeskreis

Das Wallfahrtsprogramm von Lourdes

Lichterprozession

Jeden Tag um 21 Uhr gibt es die Lichterprozession in Lourdes. Sie findet bereits seit 1872 statt. Man bedet den Rosenkranz.
Der Start der Lichterprozession ist bei der Grotte und führt über die Esplanade zur Rosenkranzbasilika. Pilger tragen die Statue Mariens vornweg. In der Prozession gehen die Teilnehmer der Gruppen hinter ihren Bannern. Jeder Wallfahrer darf gerne eine Kerze halten, die an seine Taufe zu erinnern soll.
Am Ende der Prozession geben die Priester und Bischöfe den Segen. Das Rosenkranzgebet erinnert an das Leben Christi, an seine Geburt und Kindheit, sein Erwachsenenleben sowie an sein Leiden und an seinen Tod und an seine Auferstehung.


Lichterprozession in Lourdes

Die Lichterprozession dauert ca. eine Stunde. Wer im Pilgerchor mitsingen möchte muss um 20.30 Uhr vor die Rosenkranzbasilika kommen. Gesungen wird einstimmig in Deutsch. Kerzen kann man in den Geschäften außerhalb des Wallfahrtsbezirks kaufen.

Eucharistische Prozession

Die Eucharistisched Prozession findet Von April bis Oktober statt. Der Beginn der Feier ist um 17 Uhr am Podium und führt in die Basilika Pius X. Die Zeitdauer beträgt ca.eine Stunde. Regnet es oder ist die Hitze zu gross, so findet lediglich eine eucharistische Andacht in der Basilika Pius X. statt. Wer im Pilgerchor mitsingen will, sollte um 16.30 Uhr zur Probe in der Basilika Pius X. sein. Der Gesang findet in Deutsch und einstimmig statt. An der Prozession können alle Priester teilnehmen. Sie sollen Albe und Stola mitbringen und 15 Minuten vorher bei der Kirche St. Bernadette sein.

Deer Ablauf der Prozession gestaltet sich wie folgt: Kurz vor 17 Uhr bringt ein Diakon ein Gefäß mit dem Allerheiligsten Sakrament vom Anbetungszelt zum Podium. Dort herum kommen die Pilger zusammen. Dann beginnt die Prozession. Die Kranken und Behinderten gehen zuerst, nach ihnen wird das Allerheiligste Sakrament getragen; es ist von "Symbolen" umgeben. Die Pilger laufen zur Balilika Pius X. Dort wird das Allerheiligste Sakrament auf den Altar plaziert. Anschließend kommt es zur Anbetung und der Krankensegen wird gespendet.

Eucharistichen Prozessionen werden seit dem Mittelalter abgehalten. Sie sind Verehrungsformen des Leibes Christi. Die eucharistische Prozession in Lourdes gehört zu den ältesten Traditionen des Wallfahrtsortes. Mit der Feier soll folgendes zum Ausdruck gebracht werden: die wirkliche Anwesenheit Christi in der Hostie, das Bedürfnis, jenen zu sehen, den wir lieben, die Überzeugung, dass der Sohn Gottes auch heute in unserer Mitte, in unseren Freuden und in unseren Leiden ist.

Internationale Messe

Die Internationale Messe findet von Palmsonntag bis Mitte Oktober statt, und zwar in der Basilika Pius X. jeden Mittwoch und Sonntag um 9.30 Uhr. Sie dauert etwa eine und eine halbe Stunde. Will man einen Sitzplatz haben, so muss man wenigstens eine Stunde zuvor dort sein. Jeder kann im Pilgerchor mitsingen, muss dann um 8.15 bei deer Orgel eintreffen. Leider ist die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Gesungen wird einstimmig auf Deutsch.
Priester dürden gerne konzelebrieren; sie müssen dann wenigstens 30 Minuten vor Beginn mit Albe und Stola in die Sakristei erscheinen.
Will man als Gruppe begrüßt werden, so muss man sich im Informationszentrum anmelden.

Die internationale Jugendmesse wird im Juli und im August jeden Samstag um 20.30 Uhr in der Kirche St. Bernadette gefeiert.

Rosenkranz

Der Rosenkranz wird auf Französisch von April bis Oktober an der Grotte und von November bis März in der Krypta täglich um 15.30 Uhr gebetet.
Von Juli bis September wird der Rosenkranz jeden Tag um 18 Uhr links vor der Rosenkranzbasilika gebetet.

Öffnungszeiten der Eingänge zum Wallfahrtsbezirk

Die Haupteingänge zum Wallfahrtsbezirk sind von 5 Uhr morgens bis Mitternacht geöffnet. Tag und Nacht geöffnet ist der Eingang zum Serpentinenweg oberhalb der Oberen Basilika.

Beichte

Das Sakrament der Versöhnung kann man in der Beichtkapelle empfangen. Es gibt Beichtzeiten in Deutsch, die man am Aushang im deutschsprachigem Beichtraum erfahren kann.

Gottesdienste

Hier noch einmal eine Zusammenfassung und Ergänzung zu den Gottesdiensten in Lourdes.

Heilige Messe:
In Deutsch gibt es sie unregelmäßig. Man informiert sich an den Aushängen oder im Informationszetrum. Sie finden jeweils um 11 Uhr in der Kapelle St. Michel rechts von der Krypta statt.

Beichte:
In Deutsch finden sie unregelmäßig um 9.30 Uhr in der Beichtkapelle solange wie Leute da sind. Man informiert sich am Aushang am deutschen Beichtraum.

Eucharistische Anbetung:
jeden Tag zwischen 12 und 15.50 Uhr in der Krypta

Eucharistischer Segen:
jeden Tag um 15.50 Uhr in der Krypta

Krankensalbung:
Für Schwerkranke. Wenden Sie sich an die Kontaktadresse

Krankenbesuch:
Auf Anfrage. Wenden Sie sich an die Kontaktadresse

Kreuzweg:
jeden Tag von 8-18 Uhr. Auskünfte bekommt man im Informationszentrum mittels einer Broschüre für den Kreuzweg.

Segnung von Andachtsgegenständen:
findet bei allen Gottesdiensten statt

Grotte:
Zugang jeden Tag ab 11 Uhr

Bäder:
werktags 10-11 und 14.30-15.30 Uhr, sonn- und feiertags 14.30-16 Uhr

Jubiläumsweg:
Der Jubiläumsweg findet an den Erscheinungstagen also am 11., 14., 18.–21., 23.-25., 27.-28. Februar; 1.-4., 25. März statt. Er verläuft wie folgt: Pfarrkirche – Cachot – Hospiz - Grotte.

Öffnungszeiten Informationszentrum:
an jedem Tag von 9-12 und 13.30 – 17.30 Uhr