Wallfahrt - Lourdes

Der Lourdes Freundeskreis

Wunderheilung in Lourdes

Lourdes ist bekannt geworden für seine Wunderheilungen. Die römisch-katholischen Kirche hat mehrere dieser Heilungen als Wunder anerkannt. Die erste anerkannte Heilung wurde Catherine Latapie zuteil. Sie ging nachts zur Quelle ging und tauchte ihren zum Teil gelähmten Arm in das Wasser. Sie konnte ihn sofort wieder bewegen.

Im Jahr 1862, am 18. Januar, erkannte Bischof Laurence die Erscheinungen im Namen der Kirche als echt an. Das war vier Jahre nach der Erscheinung. Hieran erinnert eine Marmortafel in der Grotte. Die Gründe die er hierfür anführte waren zum einen das glaubwürdige Auftreten Bernadette Soubirous' und vor allem auch die Heilung mehrerer Kranker nach Genuss des Wassers. Seit Gründung des medizinischen Büros von Lourdes wurden über 7.000 Heilungen dort gemeldet. Die römisch-katholische Kirche hat bis heute 67 davon als Wunder anerkannt.

Die Wunderheilung wurde Menschen aus allen Schichten und jeden Alters zuteil. Geheilt wurden Krankheiten wie Multiple Sklerose, Tuberkulose, Infektionskrankheiten, Knochenkrebs. Die 65. anerkannte Wunderheilung geschah an Delizia Cirolli. Sie wurde von Knochenkrebs geheilt. Bisher wurde eine Heilung von Erbkrankheiten nicht verzeichnet.

Die Wunderheilungen werden natürlich auch kritsch betrachtet. So gibt es den Report „Lourdes cures and their medical assessment“ aus dem Jahr 1984 von St. John Downling. Er führt etwa das Beispiel einer 26-jährigen Patientin an, die 1954 in Lourdes wundersame vom Budd-Chiari-Syndromes, einer Lebererkrankung geheilt wurde. 1963 wurde diese Heilung als Wunder von einer kirchlichen, ärztlichen Kommission anerkannt. Die Frau verstarb jedoch im Jahr 1970 an den Folgen ihres Leidens, das neu ausgebrochen war.

Die letzte von der Kirche anerkannte Wunderheilung ereignete sich 1952. Die Frau litt an einem schweren Herzleiden und war nach einem Bad im Wasser von Lourdes spontan geheilt.

Das medizinische Büro der Internationalen Ärztevereinigung von Lourdes (AMIL) gibt dreimal jährlich ein Mitteilungsblatt heraus. Interessenten können dies bestellen beim Bureau Médical, 1. av. Mgr. Théas, F-65100 Lourdes.